Erfreuliche Bilanz 2004 im „Jahr der Bibel“

Schwabach (mr) – Ein Rückblick auf die Aktivitäten im Jahr der Bibel 2003 und die Planung für 2004 standen im Mittelpunkt der letzten Sitzung des Komitees der Evangelischen Allianz Schwabach, das dabei erstmals im katholischen Gemeindehaus „Arche“ tagte.

Die Mitarbeiter aus den landeskirchlichen Pfarrgemeinden, den Freikirchen und freien christlichen Gemeinden, Gemeinschaften und Verbänden aus Schwabach und Rednitzhembach zeigten sich erfreut über die große öffentliche Resonanz, die das gemeinsam mit dem Ökumene-Ausschuss erarbeitete Programm zum „Jahr der Bibel“ in den Medien und der Öffentlichkeit gefunden habe.

Dies gelte ganz besonders für die drei von der Evangelischen Allianz vorbereiteten und verantworteten Großveranstaltungen: Von dem vielfach als vorbildlich gelobten Schwabacher Vorprogramm der ProChrist-Abende im März mit Pfarrer Thomas Hofmann wurde nun ein zusammenfassendes Videoband produziert. So kann man auch die prominenten Interviewpartner vom Fußballer Cacau bis zu Justizminister Weiß und die guten Musikbeiträge noch einmal miterleben. Bei ProChrist habe es ebenso wie beim Bibellesemarathon im Juli auf dem Martin-Luther-Platz eine bewusste Einbeziehung von Behinderten und ihrer Anliegen gegeben. Beim Benefizkonzert „Liebe macht sehend“ mit den Künstlern Bittlinger, Plüss und Kandert zugunsten der „Christoffel-Blindenmission“ habe sie sogar im Mittelpunkt gestanden.

Auch die sehr gut besuchte Gebetsandacht zum „Tag der Deutschen Einheit“ zeigte, dass sich die Evangelische Allianz sowohl der geistlichen wie der sozialen Aspekte des Evangeliums verpflichtet weiß. Über Anliegen, Organisation und Programm der Evangelischen Allianz Schwabach als der ältesten Basisbewegung zur Einheit der Christen kann man sich nun auch im Internet informieren. Die von Komiteemitglied Stefan Wagner betreuten Seiten können unter www.ea-sc.de aufgerufen werden. Dort findet sich auch bereits das detaillierte Programm der Allianz-Gebetswoche 2004 vom 11. bis 17. Januar, an deren Beginn ein Nachmittagsgottesdienst im Gemeindehaus St. Martin mit Dekan Wolfgang-Jürgen Stark steht.

Das vierstündige ProChrist-Video ist zum Preis von 10 Euro erhältlich in der Koinonia-Buchhandlung in der Limbacher Straße.